(English translation below)

Aktuelle News:

[Thessaloniki und International] Solidaritäts-Kampagne “You can`t evict Solidarity” gestartet!

“You can`t evict Solidarity” ist eine Anti-Repressions-Kampagne zur Unterstützung der Betroffenen der Räumungen von 3 Solidaritäts-Hausbesetzungen in Thessaloniki in Griechenland und bei anschließenden Protest-Aktionen im Juli/August 2016, bei denen fast 100 Menschen verhaftet wurden.

cantevict2

Eine Zusammenfassung der Ereignisse vom Juli/August findet ihr hier, einen Ticker mit Updates zum Prozessverlauf hier.

Auf der Homepage www.cantevictsolidarity.noblogs.org findet ihr Neuigkeiten zum Prozessverlauf gegen die Angeklagten, zu Protest-Aktionen in Griechenland und in Deutschland, Hintergrund-Infos zu den Hausbesetzungen und zur aktuellen Lage in Griechenland, anstehende Termine und natürlich viele Unterstützungsmöglichkeiten, wie einen Spendenkontakt.

Spendenkonto zur Unterstützung der Betroffenen:
Rote Hilfe e.V. / OG Salzwedel
IBAN: DE93 4306 0967 4007 2383 12
BIC: GENODEM1GLS
GLS Gemeinschaftsbank eG
Verwendungszweck: Cant evict Solidarity (Der Betreff ist wichtig, damit das Geld ankommt)

Wenn ihr Fragen habt, selber aktiv werden und mitmachen wollt oder Flyer/Infomaterial bestellen wollt, schreibt gerne an cantevictsolidarity(at)riseup(dot)net.

To pathos ja ti lefterja’ Ine dynato’tero apo’la ta kelja’! – Our passion for freedom is stronger than their prisons! – Die Leidenschaft für Freiheit ist stärker als alle Gefängniszellen!

 

[Balkanroute] Aktuell ist wieder eine Gruppe von Aktivist*innen aus verschiedenen Städten an den Grenzen in Ungarn, Serbien und Mazedonien. Nach verschiedenen Zwischenstopps sind sie zurzeit in Belgrad und Thessaloniki, um dort den Aufbau und die Vernetzung von unabhängigen Strukturen und Refugees vor Ort und auf ihrem Weg zu unterstützen.

Hier findet ihr aktuelle Berichte der Gruppe und Spendenaufrufe:

Weitere Infos:
More Infos/Mehr Infos und Berichte von unseren Freund*innen von #naraontour unter https://twitter.com/no_border_kiel und unter nara [kiel] https://antiravernetzungsh.noblogs.org/

 

Willkommen!

Schön und wichtig, dass du dich auf diesem Blog umschaust.

Hier findest du Berichte von Menschen aus dem transnationalen Open Border Netzwerk, die aktuell flüchtende Menschen in Europa unterstützen. Wir fahren an die EU-Außengrenzen, um – anders als die großen Hilfsorganisationen – selbstorganisiert und unbürokratisch Menschen zu unterstützen, die von ihrem Recht auf Bewegungsfreiheit Gebrauch machen wollen, daran aber von den Gewalt- und Machtmonopolen unseres EU-Systems gehindert werden. Das wichtigste ist uns, direkt Menschen zu supporten. Zusätzlich dazu, möchten wir unsere dabei gemachten Erfahrungen auf dieser Seite dokumentieren und veröffentlichen. Wir möchten damit allen Menschen ins Bewusstsein rufen, in was für einem System wir eigentlich leben und welche Auswirkungen dieses auf tausende und abertausende von Menschen-Schicksalen hat.

Wenn dich dieses Thema genauso wie uns bewegt, dann werde aktiv! Zum Beispiel in dem du diese Seite bzw. hier erscheinende Berichte mit deinen Freund*innen und Verwandten teilst. In dem du auf aktuelle Spendenaufrufe reagierst. (Geld spenden geht natürlich immer.) In dem du dich unserem Unterstützer*innen-Kreis anschließt und Menschen unterstützt, die an die Grenzen fahren. Oder indem du selber mit anderen Menschen an die Grenzen fährst. Indem du hier vor Ort aktiv wirst! Und natürlich, in dem du nach Alternativen und Wegen suchst, eine Welt zu erschaffen, in der jeder Mensch sich frei bewegen kann!

Freedom of movement!

 


– English translation –

 

News:

[Thessaloniki and International] Solidarity-Campaign “You can`t evict Solidarity” has started!

“You can`t evict Solidarity”is a antirepression-campaign for supporting the accused comrades who were imprisonend after the eviction of 3 solidarity-squats in Greece and at following protest-actions in July/August 2016, at which nearly 100 people were imprisonend.

A summary of the events in July/August you find here, a Ticker with Updates about the trial here.

On the Homepage www.cantevictsolidarity.noblogs.org you will find nems about the ongoing trials against the accused comrades, about protest actions in Greece and Germany and international, background infos about the suats and about the current situation in Greece, upcoming events and dates and, of course, many possibilities to support, like a contact for sending donations.

You can send donations for supporting the accused here:
Rote Hilfe e.V. / OG Salzwedel
IBAN: DE93 4306 0967 4007 2383 12
BIC: GENODEM1GLS
GLS Gemeinschaftsbank eG
Purpose of use: Cant evict Solidarity (its important for the right use of the money)

If you have questions, want to get active yourself and join the campaign, or want to order flyer/infostuff, please write to cantevictsolidarity(at)riseup(dot)net.

To pathos ja ti lefterja’ Ine dynato’tero apo’la ta kelja’ – Our passion for freedom is stronger than their prisons! – Die Leidenschaft für Freiheit ist stärker als alle Gefängniszellen!

 

[Balkanroute] At the moment activists from Osnabrück and other cities are at the borders of Serbia, Macedonia and Greece. After several stops, they are currently in Belgrade and Thessaloniki, in order to support the development and networking of independent structures and refugees on the move.

Here you can find the latest reports of the group on our blog:

Further information:
More Info and comments from our friends from #naraontour under https://twitter.com/no_border_kiel and nara [keel] https://antiravernetzungsh.noblogs.org/

 

Welcome!
Nice and important that you look around on this blog.

Here are some reports of people from the transnational Open Border Network that currently support refugees on the move in Europe. We go to the EU’s external borders in order – unlike the major aid organizations – to self-organized and efficiently support people who want to use their right of freedom of movement, but are prevented from doing so by the violence and power monopolies of the EU system. The most important for us is to directly support People. In addition, we want to document and publish our experiences on this page. We would therefore call all people into consciousness, in what kind of a system, we actually live and what impact this has on thousands and thousands of peoples fates.

If this issue moves you as it moves us, then get active! For example, by sharing this page or here published reports with your friends and relatives. Or you can respond to current donation-calls. You can get in touch with us to support people who go to the borders. Or you can go with other people at the borders. Its important to do something and get active! And lets look for alternatives and ways to create a world in which every person can move freely!


Freedom of movement!